InnovationDay — 23.05.2017

Eigenes Setup für Webpack

Für meinen MyInnovationDay habe ich mir vorgenommen, ein erstes eigenes Setup für Webpack zu erstellen und das zugrundeliegende System zu verstehen. Webpack ist im Grunde genommen ein Tool, um Javascript-Module zu bündeln, hat sich seit seiner Veröffentlichung jedoch zu einem mächtigen Build-System entwickelt. Es ist vor allem für große Projekte vorgesehen. Im Gegensatz zu Task Runnern wie Gulp, versucht Webpack, HTML, CSS, Javascript und Assets nicht isoliert zu betrachten und zu verarbeiten. Stattdessen werden alle Filetypen als Dependencies betrachtet und auch so behandelt. Ziel ist es, alle Abhängigkeiten in kleine Pakete zu teilen, die nur bei Bedarf geladen werden. So kann die Modularität von Projekten und als Konsequenz daraus die Performance und Wartbarkeit einer Seite erhöht werden. Ein erstes, simples Webpack-Setup ist schnell umgesetzt. Im Root-Verzeichnis des Projekts wird ein webpack.config.js-File angelegt. Im context-Folder sucht Webpack nach den entry-Files und liest deren Inhalt ein. Jede „import“- oder „require()“-Dependency und deren Kind-Dependencies werden in einem Baum abgebildet, und am Schluss wird nur gebündelt, was wirklich gebraucht wird. Das Ergebnis landet gebündelt im festgelegten Output-Pfad. Webpack besitzt hierbei optional die Fähigkeit, mehrfach verwendete Module in einen separaten Output zu bündeln. Dieser Output könnte dann clientseitig gecached werden, um Redundanzen zu vermeiden und die Performance zu verbessern.

mehr

InnovationDay — 22.05.2017

PHP Framework Laravel

Motivation Bei der großen Auswahl an PHP Frameworks auf dem Markt fällt nur eine Gemeinsamkeit auf: alle scheinen sich in der eigenen Komplexität übertreffen zu wollen und benötigen deshalb einen besonders lange Anlaufzeit bzw. eine steile Lernkurve. Laravel scheint hier, zumindest auf den ersten Blick, eine Ausnahme zu sein und versucht sich durch seinen minimalistischen modernen Ansatz von den Konkurrenten abheben zu wollen. Für kleine Projekte wie z.B. API-Anwendungen könnte das Framework also für uns eventuell interessant werden.

mehr

InnovationDay — 19.05.2017

XLF Files Manager für TYPO3

Unsere bisherige TYPO3 Extension cccc_language_files, die zum Umgang mit Übersetzungsvariablen dient, wird erweitert und als Public Repository ins GitHub für alle zugänglich gemacht. Die erweiterte Funktionalität ermöglicht die Variablen aus anderen Extensions zu verwalten und damit das eigentliche Verwaltungstool unabhängig zu halten. My Innovation Day Ziele TYPO3 Extension für TYPO3 Version 8.7.1 anpassenReadme erstellenals GitHub Repository zur Verfügung stellen Anpassungen Durch viele interne Änderung an TYPO3 Backend Resourcen, ViewHelpers und Konfiguration wurden ziemlich viele Anpassungen nötig. GitHub Die Extension steht als Public Repository unter https://github.com/tzcccc/typo3_xlf_manager zur Verfügung und funktioniert erst mit TYPO3 8.7.1 Nächste Schritte README mit Funktionsübersicht erstellenKompatibilität mit TYPO3 Versionen 7.6.xAusführliche Tests im Live-Betrieb

mehr

InnovationDay — 18.05.2017

CSS 3D-Transforms: Neue Ideen und Fallstricke in der dritten Dimension

Eines der Experimente auf dem großartigen Codrops-Blog hat mich dazu inspiriert, mich detaillierter mit CSS 3D-Transforms auseinanderzusetzen. Die experimentelle Galerie hat mir schon eine solide Grundlage für mein Projekt geliefert. Sie ist allein aus HTML-Elementen zusammengesetzt, die im 3-dimensionalen Raum verschoben wurden.  Mein Ziel war nun, die Galerie so zu erweitern, dass man auch an die einzelnen Bilder herantreten kann. Die Logik, die hinter der Verschiebung des sichtbaren Feldes steckt, ist dabei keine “Kamerafahrt”, wie man es aus den üblichen 3D-Programmen kennt (z.B. Cinema 4D). Stattdessen bleibt der Viewport derselbe und das sichtbare Element, also der HTML-Container, in den die Galerie-Elemente geschachtelt sind, wird entsprechend transformiert (transform: translate3d() rotate3d()). 

mehr

InnovationDay — 17.05.2017

Trello auf Projektbasis in Zusammenarbeit mit dem Kunden

Es gibt vom Grundaufbau her im Team nur noch verschiedene Projekte Boards, welche alle einen ähnlichen / gleichen Aufbau haben. Wir erweitern unsere Spalten Zusätze um verschiedene Buchstaben mit denen wir dann auch die jeweiligen persönlichen Boards aufbauen können. Zudem können wir über das Reporting dann sehen, wo Flaschenhälse entstehen, was wir bei uns selbst verbessern müssen, oder wo wir dann auch klarer mit dem Kunden kommunizieren sollten.

mehr

InnovationDay — 16.05.2017

Typo Entwicklung mit GLYPHS mini App

Nachdem ich mir die GLYPHS App geladen und installiert hatte begann ich mit ein paar Entwürfen für meine spätere Font. Erstellt und als Vektoren aufgebaut in Illustrator. Ein paar Tutorials später und nachdem ich mich etwas in das Programm eingearbeitet hatte, importierte ich die Entwürfe in GLYPHS. Puh viele Funktionen und ein neues Programm - aber nach ein paar Anläufen hatte ich die erste Font importiert.  Es war etwas mühselig alle Buchstaben einzeln zu erstellen und diese entsprechend anzupassen aber da gibt es bestimmt noch andere Möglichkeiten diese zu importieren. So und nun? -  Zwei bis drei Klicks später erfolgte der Export zu OTF. Yes! Jetzt checken wie die Font im Einsatz läuft. 

mehr

Praktikum — 12.04.2017

Praktikum: Teamfähigkeit ist das A und O!

Hi, ich bin Alen Zekic, 17 Jahre alt und besuche die 10. Klasse am WWG Gymnasium in Bayreuth. Im Rahmen unseres Schulpraktikums bewarb ich mich bei der Werbeagentur 4c Media für ein Praktikum, um erste Erfahrungen vom Berufsleben zu bekommen und die Welt der Medien kennenzulernen. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit Videos, Musik und Bildbearbeitung.

mehr

Praktikum — 31.03.2017

Zwei Wochen Praktikum in einer Digitalagentur

Hi, mein Name ist Leonie. Ich bin 18 Jahre alt und habe letztes Jahr im Sommer 2016 meinen Realschulabschluss gemacht. Nach meinem Abschluss entschied ich mich für einen dreimonatigen Auslandsaufenthalt in Amerika. Ich konnte viele neue Erfahrungen sammeln und somit auch mein Englisch verbessern. Momentan befinde ich mich in einer Berufsmaßnahme. Ich mache freiwillig Praktika, um einen besseren Einblick in den Beruf zu bekommen, den ich später einmal ausüben möchte. Mediengestalterin, das möchte ich einmal machen. Ich habe die Agentur 4c media in Bayreuth besucht. Hierzu möchte ich euch einige Eindrücke meines zweiwöchigen Praktikums im Folgenden schildern.

mehr

Publishing — 22.03.2017

In VIER Schritten zur perfekten Visitenkarte

Die Wall Street in den 80ern. Patrick Bateman sitzt mit ein paar Börsenmaklern an einem Konferenztisch. Er zieht aus seiner Hosentasche ein silbernes Etui. Einer seiner Kollegen lehnt sich zu ihm herüber und grinst. “Sind das Drogen?”“Neue Visitenkarte. Was denkt ihr?” Die drei Banker vergleichen Ihre Karten. Schließlich legen Sie die Karte eines abwesenden Kollegen auf den Tisch.Bateman beginnt zu schwitzen. “Schau dir diese subtile Färbung an. Die geschmackvolle Dicke.” Er ist entsetzt. “Oh mein Gott! Sie hat sogar ein Wasserzeichen.”

mehr

YouTube — 14.03.2017

Kreativität lebt vom Austausch: Finnish Girls @ 4c media

Kreativität ist ein internationales Phänomen und lebt vom Austausch von Erfahrungen. Dies fand in den letzten Monaten in der Agentur mit unseren beiden finnischen Austauschschülerinnen Nea und Megan statt. Ihre Zeit bei uns und in Bayreuth haben die beiden in persönlichen Projekten verarbeitet. In unserem neu gestarteten Video Blog auf YouTube hat der Azubi Yannick die beiden genauer kennen gelernt.

mehr